Ihr Seniorenwohnanlage Shop

Spirulina für ältere Menschen - Nahrungs- und H...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationale Forscher entschlüsseln immer mehr die immense Intelligenz der Natur. Zahlreiche Studien mit älteren Menschen haben ergeben, dass die rasch verdauliche, proteinreiche Mikroalge das Immunsystem stärkt, Krebs hemmt sowie entgiftend und entzündungshemmend wirkt. Sie beugt unter anderem Anämie, Arthritis, Depression, Diabetes, Grauen Star und sogar der Alzheimerkrankheit vor. Warum können die über Fünfzigährigen besonders von Spirulina, der Nahrungsergänzung Nr. 1, profitieren? Bei rund 80% dieser Altersgruppe schrumpfen allmählich die Muskeln. Letztere lechzen geradezu nach Eiweiß. Die basische Alge enthält mehr als 60% Protein, Fleisch dagegen nur etwa 20%. Spirulina glänzt mit über 100 Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und 1500 Katalysatoren, die für einen harmonischen Ablauf aller Aufgaben im Körper sorgen. Ohne letztere Enzym-Heinzelmännchen könnten wir weder denken noch atmen oder verdauen. Die Bauchspeicheldrüse kann nur eine begrenzte Menge Enzyme herstellen. Wenn wir ein methusalemisches Alter erreichen wollen, müssen wir dem Körper Nahrungsenzyme geben. Sie erfahren im 7. teils farbig illustrierten Spirulina-Buch der Bestseller-Autorin spannend und querlesefreundlich, wie, wann, wofür und wogegen Sie die Alge am besten nehmen, wie Sie sie selber züchten und aus ihr gesunde Leckereien zaubern können. Dr. Marianne E. Meyer war als Kind oft krank, verbunden mit massiver Arzneimitteltherapie und Operatio­nen. Im Alter von 10 Jahren entwickel­te sich der Graue Star an beiden Augen. Heute weiß die Autorin: Hätte sie damals Spiruli­na gehabt, wäre ihr viel Leid erspart geblieben. Sie richtet bereits seit ihrer Jugend den Fokus auf Lebens­hilfe und Heilen. Einst Arzthelferin, studierte M. Meyer später Diplompäda- gogik in Frankfurt und spezialisierte sich auf Familienberatung und Alternsforschung. Sie besuchte ehrenamtlich krebskranke und spastisch ge­lähmte Kinder sowie ältere Menschen in einer Frankfurter Senioren-Wohnanlage. Später begann sie ein Doktorandenstudium mit dem Dissertationsthema Altersselbstbild erwerbstätiger und nicht erwerbstätiger Frauen. Doch die betagte Professorin der Doktorandin starb und letztere wanderte in die USA aus. In Kalifornien arbeitete M. Meyer einige Jahre lang in der von Louise Hay gegründeten AIDS-Hilfegruppe in West-Hollywood und studierte Ernährungswissenschaft. Ihre Doktorarbeit über Immunabwehr und Spirulina veröffent­lichte sie in ihrem Bestseller Spirulina, das blaugrüne Wunder. Sie lebte 10 Jahre lang in Kalifornien. Gegenwärtig schreibt und arbeitet die Autorin zeitweise mit schwer erziehbaren Jugendlichen in Portugal, rettet wilde Tiere und singt im EAISC Chor, oft in Mehrgenerationen- und Seniorenbegegnungsstätten. Pio­niergeist und eine große Hingabe an das Wohl der Menschen und Tiere beflügeln sie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Grajewski, Sarah: Prozessbeobachtung - Implemen...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Prozessbeobachtung der Implementierung des Leitfadens zur Sterbebegleitung am Beispiel einer Seniorenwohnanlage Altenpflegebereich

Anbieter: eBook.de
Stand: 24.09.2016
Zum Angebot
Farbe, Licht und Leben Kunsttherapie mit Senioren
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie funktioniert Kunsttherapie mit Senioren ? Welchen Nutzen hat kunsttherapeutisches Arbeiten im Praxisfeld der stationären Altenhilfe? Diese Dokumentation aus 10 jähriger kunsttherapeutischer Arbeit innerhalb eines Seniorenzentrums zeigt wie es gehen kann. Selbstreflexion, Kommunikation und Alltagskompetenz von Senioren können mit Hilfe kunsttherapeutischer Arbeit in der stationären Altenhilfe gefördert werden. In der Kunsttherapie mit Senioren können Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Sterben und Tod thematisiert werden. Auch Kreativität kann im Alter wiederentdeckt werden. Mit Hilfe der Kunsttherapie kann die Lebensfreude geweckt und Erfolgserlebnisse begünstigt werden. Kunsttherapie kann für demenzkranke Senioren im Pflegeheim angeboten werden sowie auch als Nachbarschaftsprojekt für Bewohner von Seniorenwohnanlagen. Anhand von ausgewählten Fallbeispielen aus der Einzel- und Gruppentherapie mit Senioren eines Seniorenzentrums wird diese Arbeit, basierdend auf dem klientenzentrierten kunsttherapeutischen Ansatz nach Carl R. Rogers und Natalie Rogers, vorgestellt. Die Zusammenarbeit von Kunsttherapeuten und Museumspädagogen wird am Beispiel des Projektes der Kunsthalle Schirn ´´Schirn Extern´´mit dem Frankfurter Verband für Alten-und Behindertenhilfe Frankfurt/M. dokumentiert. In den Jahren 2005 und 2006 erfolgte dieses Projektt zu den Ausstellungen ´´Religion, Macht, Kunst, Die Nazarener´´ und ´´Rodin und Beuys´´ der Kunsthalle Schirn/Frankfurt a.M.. Es wird gezeigt, wie Impulse und Anregungen museumspädagogischer Arbeit für die kunsttherapeutische Arbeit mit Senioren im Heim weitergeführt und umgesetzt werden können. Presseberichte von Kunsttherapie, Vernissagen und Ausstellungen zeigen, wie respektvoll und behutsam die Arbeiten von Senioren präsentiert werden können und dabei trotzdem die Würde des alten Menschen gewahrt werden kann.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Farbe, Licht und Leben Kunsttherapie mit Senioren
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie funktioniert Kunsttherapie mit Senioren ? Welchen Nutzen hat kunsttherapeutisches Arbeiten im Praxisfeld der stationären Altenhilfe? Diese Dokumentation aus 10 jähriger kunsttherapeutischer Arbeit innerhalb eines Seniorenzentrums zeigt wie es gehen kann. Selbstreflexion, Kommunikation und Alltagskompetenz von Senioren können mit Hilfe kunsttherapeutischer Arbeit in der stationären Altenhilfe gefördert werden. In der Kunsttherapie mit Senioren können Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Sterben und Tod thematisiert werden. Auch Kreativität kann im Alter wiederentdeckt werden. Mit Hilfe der Kunsttherapie kann die Lebensfreude geweckt und Erfolgserlebnisse begünstigt werden. Kunsttherapie kann für demenzkranke Senioren im Pflegeheim angeboten werden sowie auch als Nachbarschaftsprojekt für Bewohner von Seniorenwohnanlagen. Anhand von ausgewählten Fallbeispielen aus der Einzel- und Gruppentherapie mit Senioren eines Seniorenzentrums wird diese Arbeit, basierdend auf dem klientenzentrierten kunsttherapeutischen Ansatz nach Carl R. Rogers und Natalie Rogers, vorgestellt. Die Zusammenarbeit von Kunsttherapeuten und Museumspädagogen wird am Beispiel des Projektes der Kunsthalle Schirn ´´Schirn Extern´´mit dem Frankfurter Verband für Alten-und Behindertenhilfe Frankfurt/M. dokumentiert. In den Jahren 2005 und 2006 erfolgte dieses Projektt zu den Ausstellungen ´´Religion, Macht, Kunst, Die Nazarener´´ und ´´Rodin und Beuys´´ der Kunsthalle Schirn/Frankfurt a.M.. Es wird gezeigt, wie Impulse und Anregungen museumspädagogischer Arbeit für die kunsttherapeutische Arbeit mit Senioren im Heim weitergeführt und umgesetzt werden können. Presseberichte von Kunsttherapie, Vernissagen und Ausstellungen zeigen, wie respektvoll und behutsam die Arbeiten von Senioren präsentiert werden können und dabei trotzdem die Würde des alten Menschen gewahrt werden kann.

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Ambulante Maßarbeit (brand eins audio: Arbeit),...
0,88 €
Angebot
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Beitrag aus der Juliausgabe der brand eins zum Schwerpunkt ´´Arbeit´´.Die Arbeit mit alten Menschen ist schlecht bezahlt und wenig angesehen. Die Pfleger arbeiten oft unter miserablen Bedingungen. Dabei fehlt es weder an Geld noch an Konzepten. Im kleinen Büro des Vereins Alt und Jung in der Seniorenwohnanlage Dahlemer Straße im Bielefelder Stadtteil Dornberg macht Romana Paulsen einen zufriedenen Eindruck. Sie steht einem Pflege-Team von insgesamt 30 haupt- und nebenberuflichen Mitarbeitern vor, das acht Menschen betreut, die alle sehr intensive Pflege benötigen und hier Kunden heißen. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Gerhart Hinze. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/050711de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 12.04.2017
Zum Angebot
Farbe, Licht und Leben Kunsttherapie mit Senior...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie funktioniert Kunsttherapie mit Senioren ? Welchen Nutzen hat kunsttherapeutisches Arbeiten im Praxisfeld der stationären Altenhilfe? Diese Dokumentation aus 10 jähriger kunsttherapeutischer Arbeit innerhalb eines Seniorenzentrums zeigt wie es gehen kann. Selbstreflexion, Kommunikation und Alltagskompetenz von Senioren können mit Hilfe kunsttherapeutischer Arbeit in der stationären Altenhilfe gefördert werden. In der Kunsttherapie mit Senioren können Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Sterben und Tod thematisiert werden. Auch Kreativität kann im Alter wiederentdeckt werden. Mit Hilfe der Kunsttherapie kann die Lebensfreude geweckt und Erfolgserlebnisse begünstigt werden. Kunsttherapie kann für demenzkranke Senioren im Pflegeheim angeboten werden sowie auch als Nachbarschaftsprojekt für Bewohner von Seniorenwohnanlagen. Anhand von ausgewählten Fallbeispielen aus der Einzel- und Gruppentherapie mit Senioren eines Seniorenzentrums wird diese Arbeit, basierdend auf dem klientenzentrierten kunsttherapeutischen Ansatz nach Carl R. Rogers und Natalie Rogers, vorgestellt. Die Zusammenarbeit von Kunsttherapeuten und Museumspädagogen wird am Beispiel des Projektes der Kunsthalle Schirn Schirn Externmit dem Frankfurter Verband für Alten-und Behindertenhilfe Frankfurt/M. dokumentiert. In den Jahren 2005 und 2006 erfolgte dieses Projektt zu den Ausstellungen Religion, Macht, Kunst, Die Nazarener und Rodin und Beuys der Kunsthalle Schirn/Frankfurt a.M.. Es wird gezeigt, wie Impulse und Anregungen museumspädagogischer Arbeit für die kunsttherapeutische Arbeit mit Senioren im Heim weitergeführt und umgesetzt werden können. Presseberichte von Kunsttherapie, Vernissagen und Ausstellungen zeigen, wie respektvoll und behutsam die Arbeiten von Senioren präsentiert werden können und dabei trotzdem die Würde des alten Menschen gewahrt werden kann.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 10.01.2017
Zum Angebot
Migrant Birds on Wheels - From Michelstadt to M...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Through a friend in Topanga, the hippie community west of Los Angeles, the author came into contact with Uschi Obermaier, the mother of all supermodels. The female icon of the 68s already toured in the mid-70s in a luxury RV India, USA and Mexico. When in a picture story Marianne Meyer saw the sex symbol and her partner Dieter Bockhorn in their camping bus, the wish for such a house on wheels was born. But with the emigration to the USA everything came quite different. But after a 10-year life of luxury in LA, the conversation with the Bavarian caused butterflies in the stomach of the Ph.D. nutritionist and woke again her desire to travel. She longed for a change. An ever-changing view from the window of an apartment on wheels is exactly what her gypsies blood desires. Her mothers father was a boatmen and always on the Neckar, Rhine and Waal on the go to Rotterdam. Her first six months tour through Morocco with her husband Peter was in 1998/99. On the contrary to her famous relative Doris Day, who visited Morocco only once when she filmed the Hitchcock movie The Man Who Knew Too Much, the author is one of the returnees. There are only two statements of tourists: Morocco once and never again and Morocco again and again. Dr. Marianne E. Meyer war als Kind oft krank, verbunden mit massiver Arzneimitteltherapie und Operatio­nen. Im Alter von 10 Jahren entwickel­te sich der Graue Star an beiden Augen. Heute weiß die Autorin: Hätte sie damals Spiruli­na gehabt, wäre ihr viel Leid erspart geblieben. Sie richtet bereits seit ihrer Jugend den Fokus auf Lebens­hilfe und Heilen. Einst Arzthelferin, studierte M. Meyer später Diplompäda- gogik in Frankfurt und spezialisierte sich auf Familienberatung und Alternsforschung. Sie besuchte ehrenamtlich krebskranke und spastisch ge­lähmte Kinder sowie ältere Menschen in einer Frankfurter Senioren-Wohnanlage. Später begann sie ein Doktorandenstudium mit dem Dissertationsthema Altersselbstbild erwerbstätiger und nicht erwerbstätiger Frauen. Doch die betagte Professorin der Doktorandin starb und letztere wanderte in die USA aus. In Kalifornien arbeitete M. Meyer einige Jahre lang in der von Louise Hay gegründeten AIDS-Hilfegruppe in West-Hollywood und studierte Ernährungswissenschaft. Ihre Doktorarbeit über Immunabwehr und Spirulina veröffent­lichte sie in ihrem Bestseller Spirulina, das blaugrüne Wunder. Sie lebte 10 Jahre lang in Kalifornien. Gegenwärtig schreibt und arbeitet die Autorin zeitweise mit schwer erziehbaren Jugendlichen in Portugal, rettet wilde Tiere und singt im EAISC Chor, oft in Mehrgenerationen- und Seniorenbegegnungsstätten. Pio­niergeist und eine große Hingabe an das Wohl der Menschen und Tiere beflügeln sie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.10.2016
Zum Angebot
How Water Connects our Worlds - Water Crystal P...
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

This captivating book wins by a clear statement on the mystery of changeability and storage ability of the water. Inge Schneider, head of the Swiss Jupiter Verlag, found in her book review in the NET-Journal the authors findings that the water is the interface between the physical and metaphysical reality particularly appealing. The reader will find disturbing facts about the quality of commercial waters. Anyone who believes that a tap water is clean, is encouraged to think and act. M. Meyer advises to activating water adequately. After all, who tastes for the first time naturally vitalized, oxygenated and alkaline water from the tap, want to drink no more soda water from plastic bottles. Pure water is according to the author the ideal solution for all health problems, especially if they affect the brain. Ultimately, Dr. Meyer introduces free energy researchers and their technologies. She also shows what to do, so that space energy can soon flow in all households. Dr. Marianne E. Meyer war als Kind oft krank, verbunden mit massiver Arzneimitteltherapie und Operatio­nen. Im Alter von 10 Jahren entwickel­te sich der Graue Star an beiden Augen. Heute weiß die Autorin: Hätte sie damals Spiruli­na gehabt, wäre ihr viel Leid erspart geblieben. Sie richtet bereits seit ihrer Jugend den Fokus auf Lebens­hilfe und Heilen. Einst Arzthelferin, studierte M. Meyer später Diplompäda- gogik in Frankfurt und spezialisierte sich auf Familienberatung und Alternsforschung. Sie besuchte ehrenamtlich krebskranke und spastisch ge­lähmte Kinder sowie ältere Menschen in einer Frankfurter Senioren-Wohnanlage. Später begann sie ein Doktorandenstudium mit dem Dissertationsthema Altersselbstbild erwerbstätiger und nicht erwerbstätiger Frauen. Doch die betagte Professorin der Doktorandin starb und letztere wanderte in die USA aus. In Kalifornien arbeitete M. Meyer einige Jahre lang in der von Louise Hay gegründeten AIDS-Hilfegruppe in West-Hollywood und studierte Ernährungswissenschaft. Ihre Doktorarbeit über Immunabwehr und Spirulina veröffent­lichte sie in ihrem Bestseller Spirulina, das blaugrüne Wunder. Sie lebte 10 Jahre lang in Kalifornien. Gegenwärtig schreibt und arbeitet die Autorin zeitweise mit schwer erziehbaren Jugendlichen in Portugal, rettet wilde Tiere und singt im EAISC Chor, oft in Mehrgenerationen- und Seniorenbegegnungsstätten. Pio­niergeist und eine große Hingabe an das Wohl der Menschen und Tiere beflügeln sie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.10.2016
Zum Angebot
Doris Day and my search for relatives - Carmel ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

The mystery of life puzzles all of us. Marianne Meyer had her first out-of-body experience at age two. Not being able to make herself understood led to a seekers life. The confusing n o t h i n g called time drifts us relentless toward the end. As long as the brain makes connections we can leap back and forth in time. From infancy to middle age and back, the author scavenges tidbits from those times and transfers them to the presence. Shortly after moving from Frankfurt to L. A., Marianne met her great-grandfather on a higher level of consciousness. She was told he had migrated to USA, took on the last name Victor and lived in the Carmel area. He had left his homeland after creating the child of love on Christmas 1901. Wilhelmina Meckes was married in a hurry, in vindication of honor, and on October 5, Maria Hörr was born as a credited 7 month child. A few years ago, Marianne learned about her mothers family relationship with the Carmel resident Doris Day! Both their grandmothers descended from J. J. Mann and M. E. Nollert and grew up in Neckarhäuserhof, a tiny village near Heidelberg. The synchronicity of both her parents relatives living in Carmel Mrs. Meyer views as an appeal to go forward with searching for her fathers family members. She still has a clear vision of her incorporeal ancestor. Will she find a picture of him in photo albums of a Victor family living in or near Carmel? Enthralling, Marianne portrays her exciting life in India, USA, South Pacific, Africa and Europe. Proving prophecy, past lives and synchronizes, Dr. Meyer presents metaphysics as the true science and shows how she heals herself and her pets. She also uncovers how she cracks the mysterious water code via exploring water crystal photos. Marianne wishes men to fast progress on the way of knowledge. That would be likely if scientists would go out on a limb, rid themselves of blinders and examine life without pre­conceptions just like children. She is inspired by a pioneering spirit and a passionate dedication on the well-being of the people and the animals. Therefore, 50 cents of each sold copy goes to DDAF and two pounds. Dr. Marianne E. Meyer war als Kind oft krank, verbunden mit massiver Arzneimitteltherapie und Operatio­nen. Im Alter von 10 Jahren entwickel­te sich der Graue Star an beiden Augen. Heute weiß die Autorin: Hätte sie damals Spiruli­na gehabt, wäre ihr viel Leid erspart geblieben. Sie richtet bereits seit ihrer Jugend den Fokus auf Lebens­hilfe und Heilen. Einst Arzthelferin, studierte M. Meyer später Diplompäda- gogik in Frankfurt und spezialisierte sich auf Familienberatung und Alternsforschung. Sie besuchte ehrenamtlich krebskranke und spastisch ge­lähmte Kinder sowie ältere Menschen in einer Frankfurter Senioren-Wohnanlage. Später begann sie ein Doktorandenstudium mit dem Dissertationsthema Altersselbstbild erwerbstätiger und nicht erwerbstätiger Frauen. Doch die betagte Professorin der Doktorandin starb und letztere wanderte in die USA aus. In Kalifornien arbeitete M. Meyer einige Jahre lang in der von Louise Hay gegründeten AIDS-Hilfegruppe in West-Hollywood und studierte Ernährungswissenschaft. Ihre Doktorarbeit über Immunabwehr und Spirulina veröffent­lichte sie in ihrem Bestseller Spirulina, das blaugrüne Wunder. Sie lebte 10 Jahre lang in Kalifornien. Gegenwärtig schreibt und arbeitet die Autorin zeitweise mit schwer erziehbaren Jugendlichen in Portugal, rettet wilde Tiere und singt im EAISC Chor, oft in Mehrgenerationen- und Seniorenbegegnungsstätten. Pio­niergeist und eine große Hingabe an das Wohl der Menschen und Tiere beflügeln sie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.10.2016
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht